Der Freundeskreis wurde vor über 30 Jahren ins Leben gerufen, um vielen Interessierten innerhalb und außerhalb Südtirols die Möglichkeit zu bieten, an der Erhaltung und kulturellen Nutzung von Schloss Prösels als einzigartigem Kulturdenkmal teilzunehmen.

Über 400 Persönlichkeiten im In- und Ausland, haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht und sind dem Freundeskreis beigetreten.

Als Bedingung für den Beitritt zum Freundeskreis ist eine Leistung erforderlich, die in einer angemessenen Spende oder in einer Sachleistung bestehen kann. Die Möglichkeit einer Sachleistung, auch in Form eines persönlichen Einsatzes bei Veranstaltungen, ist für jene gedacht, deren finanzielle Verfügbarkeit eine Geldspende nicht erlaubt. Niemand, ob vermögend oder nicht, soll von der Teilnahme am Freundeskreis ausgeschlossen sein.

Der Beitritt zum Freundeskreis erfolgt nach Erbringung einer angemessenen Leistung, durch namentliche Eintragung, was dem neuen Mitglied mit einer Urkunde bescheinigt wird.

Das Kuratorium seinerseits verpflichtet sich, die Leistungen des Freundeskreises für die Erhaltung und kulturelle Nutzung von Schloss Prösels sinnvoll zu verwenden und die Mitglieder des Freundeskreises einmal jährlich darüber und über die weiteren Vorhaben zu unterrichten. Dies geschieht in der Regel beim Tiroler Burgfest auf Schloss Prösels, das am ersten Samstag im Juli stattfindet.